Text+ Plenary 2022

Am 12. und 13 September 2022 findet das Text+ Plenary in Mannheim statt. Die Anmeldung ist geschlossen. Informationen unter events.gwdg.de/event/269

Solidaritätserklärung

DE Text+ zur Situation in der Ukraine Die Beteiligten an Text+ sind fassungslos und entsetzt in Anbetracht des Krieges in der Ukraine. Viele von uns arbeiten seit Jahren mit Kolleginnen und Kollegen aus der Ukraine und Russland zusammen. Wir fühlen mit ihnen. Wir sind solidarisch mit den Menschen, denen derzeit Freiheit, Frieden und ein selbstbestimmtes …

Weiterlesen …

Kooperationsprojekte

Ausschreibung zur Förderung von Kooperations-Projekten durch Text+ FAQs Das NFDI-Konsortium Text+ vergibt Fördergelder im Rahmen von jährlichen Ausschreibungen, um das Angebot an Daten und Diensten für die Nutzung durch die wissenschaftliche Community kontinuierlich zu erweitern. Als Teil der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) ist Text+ auf Sprach- und Textdaten ausgerichtet und konzentriert sich gegenwärtig auf digitale Sammlungen, …

Weiterlesen …

Daten- und Kompetenzzentren

Die Text+ Datendomänen sind in thematischen Clustern organisiert, wodurch eine umfassende Erfassung von Forschungsdaten gewährleistet wird. Die Cluster bündeln alle Aktivitäten im Zusammenhang mit bestimmten Subtypen von Daten und Forschungsmethoden in einer Datendomäne entsprechend der Bedürfnisse und Forschungsprioritäten der jeweiligen Interessensgemeinschaft. Sie werden in einen kontinuierlichen Dialog mit Geisteswissenschaftlern treten und Daten, Software und Gemeinschaftsdienste …

Weiterlesen …

Editions/Liste

An den Partnerinstitutionen von Text+ hat sich eine Vielzahl von redaktionellen Modellen entwickelt, abhängig von Disziplinen (z.B. Philologie, Geschichte, Philosophie), der Art des Quellenmaterials (z.B. Manuskripte, gedruckte Bücher) und der Art des Inhalts (z.B. Briefe, Tagebücher, Notizbücher, wissenschaftliche Texte und Kommentare, Chartas). Titel Text+ Partner Theodor Fontane: Notizbücher. Digitale genetisch-kritische und kommentierte Edition SUB ARCHITRAVE. …

Weiterlesen …

User Story 352

Text+ User Story Collections of Heinrich von Kleist and Andreas Gryphius Claus Zinn (Universität Tübingen) DFG subject areas: 104 Linguistics, 105 Literary Studies Text+ data domain: Collections Motivation My particular interest is centred around Heinrich von Kleist (1777-1811) and his poems, novels, and dramas. I have put together an extensive collection of his works in TEI p5 format. Recently, I …

Weiterlesen …

User Stories

Wir haben für Text+ erfolgreich einen überarbeiteten Förderantrag in der zweiten NFDI-Runde eingereicht. Damit setzen wir unser Engagement für den Aufbau einer auf Text- und Sprachdaten ausgerichteten Forschungsdateninfrastruktur fort. Zur Integration des Nutzendenbedarfs haben wir Forschende eingeladen, sich mit User Stories aus ihrem Forschungsumfeld zu beteiligen. Ziel ist es, eine große Bandbreite der beteiligten Disziplinen, …

Weiterlesen …

Weitere Partner

Arbeitsgemeinschaft für Germanistische Edition LoS Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS) LoS Bodleian Libraries, University of Oxford LoS Deutsche Digitale Bibliothek LoC Deutscher Bibliotheksverband LoS Fachinformationsdienst (FID) Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft LoS Fachinformationsdienst (FID) Anglo-American Culture LoS Fachinformationsdienst (FID) Asien – Cross Asia LoS Fachinformationsdienst (FID) Benelux / Low Countries Studies LoS Fachinformationsdienst (FID) …

Weiterlesen …

Coordination Committees

Die Coordination Committees setzen sich aus drei verschiedenen Scientific Coordination Committees, die jeweils für eine der Datendomänen (Collections, Editions, Lexical Resources) zuständig sind, und einem Operations Coordination Committee zusammen. Ihre Aufgabe ist es, kontinuierlich das Portfolio an Daten, Werkzeugen und Services zu evaluieren und zu erweitern. Die Coordination Committees setzen sich aus Expertinnen und Experten …

Weiterlesen …

Boards

Das Scientific Board hat die wissenschaftliche Leitung des Konsortiums inne und entscheidet über die Portfolio-Entwicklung. Die Steuerungsgruppe ist verantwortlich für die Umsetzung des Arbeitsprogramms und übernimmt das fachliche und finanzielle Monitoring der laufenden Arbeiten. Bindeglied dieser Gremien ist die Gesamtkoordination, bestehend aus Scientific und Operations Speaker. Ihr obliegt das Management des Konsortiums und die Office-Leitung. …

Weiterlesen …